KARMISCHE
VERBINDUNGEN AUFLÖSEN

 

 

 

Warum komme ich von diesem Menschen nicht los?

 

Ich glaube, es gibt niemanden, der die folgende Situation nicht schon mal erlebt hat:
Wir stehen einem Menschen gegenüber, den wir zum ersten Mal in unserem Leben begegnen,
der uns fremd sein müsste, aber was passiert?
„Wir schauen ihm in die Augen, die Zeit scheint still zu stehen, alles um uns rum existiert
nicht mehr. Man hat das Gefühl zuhause angekommen zu sein. Ein Gefühl, diesen Menschen
schon ein Leben lang zu kennen“
Aber wie ist so was möglich? Wie können wir mit einem Menschen, den wir grade erst ein
paar Minuten kennen, solch eine Vertrautheit haben?
Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich hierbei um einen Mann, eine Frau oder ein Kind handelt.
Wir stehen somit vor einer schicksalhaften Begegnung, auch Karma genannt !
Menschen, die sich noch nie mit dieser Thematik beschäftigt haben, werden sich jetzt fragen,
Was ist eine karmische Beziehung?
Was hat es mit mir zu tun, was habe ich dazu getan?
Was für eine Aufgabe habe ich dabei, sind oft gestellte Fragen.
Es gibt verschiedene Arten von karmischen Beziehungen, die uns im Leben begegnen können.
Die Dualseele/Zwillingsseele
Der Seelenpartner
Die karmische Beziehung
Die Seelenpartner
Diesen Typus kann uns in mehrfach im Leben begegnen. Man kennt sich aus früheren
Inkarnationen (Leben ) und begegnet sich immer wieder in folgenden Leben. Diese Menschen
sind uns auf Anhieb sympathisch. Man versteht sich ohne Worten also “blind“.
Mit solchen Menschen haben wir in früheren Inkarationen größtenteils nur positive
Erfahrungen gemacht. Wir können somit in diesem Leben, an diese uralte Vertrautheit,
platonische Liebe anknüpfen uns sie weiter leben und sie weiterentwickeln.
Aus so einer Seelenpartnerschaft können die so genannten lebenslangen Freundschaften
entstehen. Diese Beziehungen und Freundschaften sind von keiner sexuellen Leidenschaft
geprägt, sondern von einer ganz tiefen Freundschaft.
**********
Man begegnet sich, um sich gegenseitig zu helfen, sich Halt zu geben und sich auf einander
100% verlassen zu können.
Selbst nach einem Streit, kann man ihnen nicht lange böse sein. Man begegnet sich, als wäre
nie etwas geschehen. Sogar nach längeren Trennungen, bleibt diese Vertrautheit bestehen.
Man hat sogar das Gefühl keinen Tag auseinander gewesen zu sein.
Karmische Beziehungen
Mit bestimmten Menschen sind wir durch sehr viele Inkarnationen (Leben) verbunden, durch
ein gemeinsames Karma, das wir selber ausgelöst und uns auferlegt haben.
Wenn wir jemanden mit Absicht daran hindern seinen Lebensweg gehen zu können, oder ihm
sogar Schaden zufügen, erschaffen wir Karma und müssen dieses in einem weiteren Leben
als Schuld begleichen, abtragen oder auflösen.
Karmische Beziehungen entziehen sich dem Verständnis der Mitmenschen und Freunde.
Kaum einer kann es nachvollziehen, warum man mit solch einem Menschen immer noch,
oder wieder zusammen ist oder kommt. Oft genug kriegt man zu hören: „Du bist dem ja total hörig .“
Menschen mit einer karmischen Verstrickung trennen sich immer wieder und gehen wieder
zusammen. Sie sind wie ein Magnet füreinander. Sie können nicht mit, aber auch nicht ohne
den Anderen leben. Beziehungen dieses Typs sind größtenteils sehr dramatisch. Man findet
hier alle Aspekte einer karmischen Beziehung.
Eins geht aber allen voraus, eine unerklärliche seelische und körperliche Anziehungskraft der
man sich nicht entziehen kann.
Man fällt von einem Extrem ins andere, von Liebe zu Hass, von Ablehnung zu Sehnsucht
und Leidenschaft, von Abstoßen zu Anziehen, von starken Verlust Ängste zu extremer
Eifersucht, von Schluss machen wollen zu zusammen bleiben.
Oft kommen auch Gefühle nach einer unerklärlichen Rache hoch, wir wollen dem anderem
was heimzahlen, was er uns in einer früheren Inkarnation angetan hat .
Aber bei allem bleibt das Gefühl ohne den anderen nicht leben zu können.
Wir sind uns gar nicht gewusst, was wir teilweise durch leichtfertige gesagte Worte, durch
Schwüre und Gelübde auslösen und bewirken können. Wir bauen neues Karma auf, anstatt es abzubauen.

******
Ich verfluche dich
Ich werde dich niemals verlassen
Ich werde dich immer lieben
Wir gehören für immer zusammen
Uns kann niemand trennen
Teilweise finden wir uns dann in einseitigen karmischen Verstrickungen wieder.
******

 

Beziehungen, in denen Frauen von ihrem Partner ständig geschlagen werden, diese aber nicht die Kraft haben sich zu lösen, weil sie in einer Inkarnation das Versprechen

„Auf immer und ewig Dein.“

gegeben haben
Solche einseitigen Bindungen kann man durch Psycho - Kinesiologie auflösen
Dualseelen/Zwillingsseele
Dualseelen sind zwei Menschen die für IMMER, seit Urzeiten, miteinander verbunden sind.
Diese Seelen durchwandern gemeinsam die Inkarnationen und begegnen sich immer wieder
auf ihrem Weg ,wenn die Sehnsucht nacheinander am Größten ist.
Dualseelen müssen sich nicht suchen, sie finden sich wenn die Zeit dafür reif ist. Und lernen
sich meistens unter sehr dubiosen Umständen kennen.
Sie sind auch oft nicht zur gleichen Zeit inkarniert.
Genau wie beim Seelenpartner bleibt Zeit und Raum stehen, wenn man diesem Menschen
begegnet und ihm/ihr in die Augen schaut.
Dis Augen des anderen spiegeln dann die eigene Seele wieder.


>>> Eine Seele in zwei Körpern <<<


Gerade Verstandsmenschen haben Probleme damit so was zu verstehen und einschätzen, oder
zu beschreiben, da diese Liebe nichts mehr mit irdischen Gefühlen zu tun hat.
Diese Seelen stehen auch noch in einer telepatischen Verbindung miteinander, was aber eher
unbewusst abläuft. Ohne dass sie zusammen sind, weiß der eine vom anderen, wie es ihm
geht.
Dualseelen bilden zusammen ein energetisches Ganzes, das sich aus zwei dualen Aspekten
zusammensetzt..
Trotzdem lebt jeder immer noch sein eigenes Leben, oder versucht es zumindest.
Diese Seelen vereinigen sich jedoch in einer Art, das sie sich nicht nur 100% ergänzen,
sondern im Laufe der Inkarnationen vervollständigen.
Es kommt auch hier immer wieder zu Trennungen, da die Einzelseele ihre eigenen
Erfahrungen machen muss und eine Zeit lang alleine ihren Weg gehen muss. Durch diese
profitiert dann jedoch auch die andere Seelenhälfte, da die Erfahrungen telepatisch oder
Astral weitergegeben werden
Gerade durch Trennungen entsteht die unstillbare Sehnsucht und der Wunsch nach
Wiedervereinigung. Jeder Dualseelenpartner lebt für sich und für die andere Hälfte, dadurch
entsteht eine fortschreitende Entwicklung und Vervollständigung. Sie tauschen ständig ihre
Informationen, ihr Wissen aus sie lernen an einander und die gleichen Erfahrungen sind die
Resonanzbrücke, auf der man sich trifft.
Jeder füllt die Unvollkommenheit des andern mit seinem Wissen aus, bis man sich so nahe
gekommen ist, dass man jetzt gemeinsam reagieren kann.
Besonders intensiv wird dieser seelische Kontakt, wenn die Partnerseele in Schwierigkeiten ist.
Mit dem normalen Verstand ist dieses nicht nachzuvollziehen und erklärbar, denn, wie es
möglich, mitten in der Nacht aufzuwachen und zu wissen der andere ist in Gefahr oder es ist
was passiert.
Oder schlaftrunken, ohne Grund zum PC zu gehen, und im Augenblick des Öffnen des
Email- Programms kommt eine Mail vom Partner/in rein.
Oder ohne sich abgesprochen zu haben, mit dem gleichen Wort eines Satzes gemeinsam das
Reden anzufangen.
Diese Menschen können keine wirklichen Geheimnisse voreinander haben. Sie kennen sich in
und auswendig.
Dazu sind sie wie mit einer Hotline telepatisch verbunden.
Der Drang dieser Seelen zur vollständigen Verschmelzung zu kommen ist sehr groß, so
dass es sehr schwer fällt, sich vom anderen abzugrenzen .
Dualseelen empfinden es wie eine magische Identität, wenn sie sich begegnen. Sie haben die
Neigung zu gleichem Verhalten, Vorlieben und Abneigungen. Da diese Menschen gleich
sind, kostete es übermenschliche Anstrengungen ihre eigene Individualität zu leben, was
dann zu Konflikten führen kann.
Es ist nicht leicht an einem Menschen das Gleiche und doch Andersartig, zu sehen und zu
lieben, vor allem wenn dieser uns unsere Schwächen und Fehler widerspiegelt.
Doch grade in diesen Beziehungen ist es mehr als wichtig den anderen zu respektieren, zu
akzeptieren und zu achten, so wie er in dem Augenblick ist, da sonst die Weiterentwicklung
stagniert
Wenn man es aus romantischen Augen sieht, würde jetzt wohl jeder gleich sagen „Wo ist meine Dualseele“?
Die Erfahrung, mit solchen Beziehungen, zeigte mir immer wieder, dass sich diese Beziehungen (außer in der letzten Inkarnation) sehr schwierige Grundlagen
ausgesucht haben, die unter nicht unter leichten Bedingungen anfangen und stehen, somit
Beziehungen, die in der Gesellschaft nicht gerade als Idealbeziehung gesehen wird und akzeptiert werden.

Einige Beispiele davon sind:


• Der eine Partner ist noch in einer anderen Bindung
• Extrem große Altersunterschiede
• verschiedene Hautfarben
• ganz andere Kulturen
• Mutter- Sohn/Vater-Tochter/Mutter-Tochter/Vater-Sohn (wo keiner in Lage ist sich voneinander zu lösen)
Wo viele Menschen jetzt aufgeben würden, und unter diesen Schwierigkeiten nicht weiter
machen wollen und würden, fangen die Dualseelen erst recht das Kämpfen an um Probleme zu bewältigen und zu lösen.

Die Dualseelen spiegeln sie sich gegenseitig, was absolut nicht immer einfach ist.
Sie treiben sich gegenseitig in ihrer Entwicklung an, weshalb ist es sehr wichtig ist, dass beide
Partner etwa gleich weit fortgeschritten sind und fast gleich stark sind.
In solchen Beziehungen müssen die Partner ihre gemeinsamen Aufgaben erfüllen.
Sie spüren oder wissen, das sie zusammen eine Aufgabe zu erledigen haben, die dem Wohl der Menschheit dient.
Das tut die Liebe keinen Abbruch, im Gegen teil. Partner die durch ein kosmisches Band
verbunden sind, nehmen diese Lernaufgabe an. Da sie eh nichts und niemand trennen kann,selbst der Tod nicht.
Wenn es nur im wirklichen Leben auch so einfach wäre, wenn wir schon unsere Dualseele gefunden haben.
Hier kommt es wieder drauf an, wie weit wir in der Lage sind nach den kosmischen Gesetzen leben können.
Wie gestaltet sich unser Leben?
• Lebe ich nur nach dem Verstand ?
• Lebe ich den Materialismus ?
• Lebe ich nach meinem Herzen ?
• Lebe ich fremdbestimmt und bin zu keiner eigenen Meinung fähig ?
• Habe ich mich selber aufgegeben ?
*****

90% der Menschen sehen ihren Partner, egal ob Dualseele, karmische Beziehung, Seelenpartner, nicht als das, was er/sie ist und sein sollte, als das wundervollste Geschenk Gottes das man überhaupt bekommen kann: als Bereicherung unseres Lebens.
Durch keinen Menschen auf der Welt, dürfen und werden wir so viel lernen wie durch diesen Partner.
Dieser Partner versteht es wie kein anderer, uns in Sekunden in den siebten Himmel zu schießen und ebenfalls in Sekunden in die tiefste Hölle.
Jetzt kommt es drauf an, zu welcher Kategorie gehören wir? Der Verstandsmensch würde jetzt sagen: "Warum muss ich so leiden, wie kann er/sie mir so
etwas an tun, wenn er/sie mich doch liebt? Warum lügt, betrügt er mich?" usw.
Dieser Typus kann es nicht nachvollziehen und sieht nur seinen eigenen Schmerz, wo man
denkt der andere fügt es uns zu.
Aber in Wirklichkeit fügen wir es uns selber zu. Wir kriegen nur was gespiegelt, was wir
noch nicht verarbeitet haben. Was oft tief verwurzelt in der Kindheit zurück liegt.
Der spirituelle Herz-Mensch würde den Schmerz jetzt als seinen eigenen annehmen und
sich fragen, warum löst dieser Partner diesen Schmerz bei mir aus, was könnte der Grund
dafür sein, das ich jetzt so reagiere? Was für eine Erinnerung bringt der Schmerz bei mir hoch?
Und somit haben wir den Schmerz besiegt und wissen warum wir so reagiert haben.
Ich wünsche euch allen, die ihre Kosmische Verbindung/Liebe finden durften, die Kraft für
einen detektivischen Spürsinn für euch und euren Partner.
Bereit dazu? Lieben ist lernen.
Bereit das gemeinsame Wissen und Lernen anzunehmen, sich zu einer innigen Verbindung zu
entwickeln, eine Gemeinschaft zu werden, die nicht auf Haben und Bekommen ausgerichtet
ist, sondern im Vollkommen des Kosmos, einzig aufs Geben und werden.

*****

Wie anfangen ?
Zunächst musst du dir sicher sein, dass deine Beziehung wirklich eine astrale Nabelschnur
besitzt. Sammle so viele Fakten wie möglich und notiere besondere Vorfälle. Erinnere dich an
den Beginn der Beziehung. Manchmal ist das Ansetzen eines Nabelbandes am Solarplexus
körperlich zu spüren. Es fühlt sich etwa so an, wie das Bauchkribbeln in der Achterbahn,
wenn es den Berg hinuntergeht (die berühmten Schmetterlinge im Bauch).
Es sollen möglichst viele Anzeichen, Verhaltensformen und Ungangsformen möglichst oft auf
deine Verbindung zutreffen. Wenn früher irgendwann einmal eines der beschriebenen
Phänomene passiert ist, aber sonst nichts von den Merkmalen zutrifft, dann ist anzunehmen,
dass keine astrale Nabelschnur zu diesen Menschen vorliegt.
Vielleicht verursacht jemand anderes Störungen, oder das Problem liegt in dir selbst. Wende
dann nur den Schutzkreis an und, wenn du magst, die Chakraarbeit, diese kann dir dazu
verhelfen, dir deines Problems bewusst zu werden.
Wenn du eine ganze Liste von Auffälligkeiten hast, wirst du genau einschätzen können, ob
ein Dauerraport vorliegt. Es ist wichtig, dass du dich nicht in etwas hineinsteigerst, was nicht
vorhanden ist.
Deine Liste der bewussten und greifbaren Fakten aus der physischen Realität kannst du noch
um eine Astralvision mit dem inneren Auge erweitern.
Schließe die Augen und entspanne dich. Du kannst dabei liegen oder sitzen. Wichtig ist, dass
die Wirbelsäule gerade ist. Atme einige Male tief und langsam ein und aus. Dann stelle
dir deine Aura vor, wie ein großes Ei aus weißen Nebel, dass dich umgibt.
Betrachte Deine Aura so, als würdest du dir gegenüberstehen.
Auf der Aura siehst du die Energiewirbel der Chakras.
Beachte das Solarplexuschakra.
Läuft dort ein Lichtband heraus ??...
... Wenn ja, dann folge diesen Band bis zum Ende...
Dort müsste dein inneres Auge dann die betreffende andere Person finden.
Nun könntest du das Band eigentlich sofort durchtrennen. Aber es gibt gute Gründe, dies
nicht übereilt zu tun. Auch du hast zu der Entstehung der Nabelschnur beigetragen und
scheinst irgendwas von der Person zu brauchen, so wie sie von dir.
Frage dich zuerst einmal, was du in dieser Beziehung und von der Beziehung noch willst:
- Wie sehr hängst du an ihr ?
Wie sehr brauchst du sie und wofür ?
- Führst du überhaupt noch ein eigenes Leben? Oder hast du bereits alles nach dem
Partner / Partnerin (Kind, Freunden, Vorgesetzten) ausgerichtet?
- Welchen Raum (welche Zeit) bist du in der Beziehung bereit zu geben?
- Wie steht es mit dem Selbstwertgefühl ? Was bist du ohne deine bessere Hälfte wert?
Fühlst du dich nur wertvoll, wenn du gebraucht wirst?
- Was kann / hat die Person, das du nicht hast / kannst ( aber gerne könntest / hättest )
Beneidest du sie?
- Wie gut glaubst du, kommt der andere ohne dich klar? Sorgst du dich sehr darum?
*****

Werde dir klar, wie viel du von dir selbst schon an die andere Person abgegeben hast.
Gestehe dir deine Abhängigkeiten (auch materielle), deine Machtwünsche, dein Festhalten
und deine Ansprüche bezüglich der anderen Person ehrlich ein. Auch wenn es Angst
macht und weh tut. Aber vergiss nicht: Nur unbewusste Inhalte haben Macht über dich
und sind unveränderlich. Das Bewusste aber kannst du jederzeit willentlich verändern.
Und genau das willst du jetzt erreichen.
Bei einer Liebesbeziehung ist es wichtig, dass beide Partner einander loslassen und als
eigenständige Wesen akzeptieren.
Losgelassen dabei werden muss dabei auch die Illusion der Dauerverschmelzung der ganz
großen Liebe.
Das menschliche Erleben orientiert sich entlang einer bestimmten Zeitachse. Vollkommen
außerzeitlich ist nur unser höheres spirituelles Selbst. Das Festhalten der Astralseele an
ihre zeitliche Wirkung, indem zur Wiederholung der Emotionen und ihrer entsprechenden
Form des Ausdrucks beiträgt. So kennt also auch die Seele Zeit und speichert die
zeitlichen Wahrnehmungen aus den Inkarnationen.
Seelenverbindungen haben demnach ihre Zeit- sonst wäre es auch unmöglich, karmische
Bänder aufzulösen.
Die ewige persönliche Liebe zweier Seelen ist also romantische Illusion, für die du
allenfalls sterben, mit der du aber nicht leben kannst. Die All-Liebe unseres unsterblichen
Höheren Selbst jedoch ist uberpersönlich. Sie richtet sich nicht auf ein bestimmtes Projekt
der Begierde, sondern ist schlicht allumfassend. Ist die begierige persönliche Liebe ein
gebündelter Laserstrahl, so erscheint die kosmische All-Liebe als mildes, helles Licht, das
nach allen Seiten ausstrahlt.
Also komm herunter von dem Potest, nimm der Beziehung die Gloriole ab und dir selbst
und deiner Partnerin / deinem Partner den Lorbeerkranz.
Dann erst kannst du mit der Energiearbeit beginnen.
Einfacher ist es, wenn du dich bereits von dem anderen Menschen getrennt hast, denn
dann ist die Richtung klar, und du musst auf die Entwicklungsprozesse des anderen
Keine Rücksicht nehmen, brauchst dich mit dem Nabelzwilling nicht weiter arrangieren.
Aber auch in diesem Fall besteht noch ein gewisses Maß an Abhängigkeit und eine
emotionale Altlast, die beidseitig werden muss, bevor du das Band kappst.
Zu einer zügigen Lösung rate ich dir im Falle eines regelrechten Angriffs, wenn du genau
spürst, dass jemand gegen deinen Willen mit psychischer Kraft in eine bestimmte Ecke
drängt oder astral belästigt. Aber auch dann solltest du nach Möglichkeit vorher einmal
deine Chakras reinigen und stärken. Wenn du mit Kristallen arbeitest, dann nimm deinen
Kraftstein zur Hand.
Dies dient dem Energieausgleich , denn das Lösen eines Energiebandes kann manchmal
einen Rückschlag bzw. einen Energieabfall bewirken, je nachdem, ob dein Anhängsel
gerade Energien gesandt oder abgezogen hat. Der energetische Rückschlag nach der
Ablösung einer Astralverbindung wird oft mit einem plötzlichen Schwindelgefühl oder
Brechreiz wahrgenommen. Denn jemand der Energie zehrt, dann produziert unser System
verstärkt, um einen Energieabfall zu vermeiden. Der Mehrbedarf wird also integriert.
Wird das Band gekappt, dann läuft das Energiesystem noch kurze Zeit auf Hochtouren,
bis es sich an die neue Situation angepasst hat. Währendessen überschwemmt es die Aura.



*****

KARMISCHE VERBINDUNGEN AUFLÖSEN (PDF PER MAIL)

ENERGIEAUSGLEICH 15.- €

 

*Energiearbeit und Schutz

*Hilfsmittel zur Unterstützung des Auraschutzes

*Erdungsübung

*Ausräuchern

 

 

 

 

*Kontaktgegenstände entfernen

 

*Das Durchtrennen der Nabelschnur